Episode 00004 – Morgens um 11 Uhr gedruckte Auto-Daten ins Hirn gestreamed

In unserer vierten Episode hören wir von Chris die Historie des Warntags 2020, woher die Sirenen stammen und warum der Warntag 2020 ein Fehlschlag war.

 

Dann lernen wir von Pati, wie man mit den eigenen Auto- und Fahr-Daten Geld verdienen kann, das heißt: vielleicht.. aber vermutlich werden wir eher dank der Daten von den Versicherungen zur Kasse gebeten. 😉

 

Dann lernen wir von Chris, wie man Fleisch druckt. Oder es zumindest theoretisch versuchen kann und dann doch Matsche druckt. Aber auch hierfür gibt es schon interessante Anwendungen! 😉

 

Und zum Abschluss hören wir von Pati, wie wir uns in Zukunft nicht nur Musik (und vermutlich damit auch Werbung..?!) direkt ins Hirn streamen, sondern sowohl Brooglen (Brain-Googlen) als auch unsere Fähigkeiten per Hirn-Elektroden erweitern können werden.

 

Im Dummschnack geht es dann noch um technisch inkorrektes Trivial-Verhalten und wir haben noch eine Podcast-Empfehung für euch. 🙂

 

Wie immer freuen wir uns auf eure Kommentare und sind begeistert über jedes Sharen, echt jetzt Junge! 🙂

Schmeißt an, die Folge! 😉

Kapitel:

00:00:00 Intro
00:00:55 Vorgeplänkel und News
00:27:32 Themenvorstellung
00:28:18 Thema 1: Morgens 11 Uhr in Deutschland
00:54:27 Thema 2: Mit eigenen Autodaten VIELLEICHT Geld verdienen
01:17:47 Thema 3: Computer, druck mir ein Steak!
01:39:28 Thema 4: Vergesst AirPods und co. Hoch leben die BRAINPods
02:09:08 Zeit für Dummschnack
02:12:19 Podcast Empfehlung der Woche
02:14:23 Zusammenfassung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.